27.03.2004 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Kosovarische Folklore

Der schwarze Kanal: Zu den neuerlichen Gewaltexzessen der Schutzbefohlenen der westlichen Wertegemeinschaft

Werner Pirker

Man gibt sich entsetzt und bestürzt über die neuerlichen Gewaltexzesse im Kosovo. Und es läßt sich auch nicht leugnen, daß es die Schutzbefohlenen der westlichen Wertegemeinschaft sind, die ihren anderssprachigen Nachbarn die Häuser über dem Kopf anzünden, sie ermorden oder vertreiben. Das wird von der internationalen Kolonialverwaltung und dem westlichen Medienverbund als »schwerer Rückschlag« im Hinblick auf den Aufbau einer multiethnischen Gesellschaft betrachtet. Moderne Besatzungsregime verfolgen nämlich politisch korrekte Absichten. Solche sind nicht auf die Unterwerfung fremder Länder gerichtet, sondern auf die uneigennützige Hilfe bei der Errichtung von Zivilgesellschaften. Genau das aber findet innerhalb der albanischen Gesellschaft wenig Anklang. Die kann sich im Kosovo nur eine Gesellschaft vorstellen: die albanische. Schließlich hat sie gerade erst das »serbische Joch« der Multinationalität abgeschüttelt.

Das hätte man alles längst vorher ...

Artikel-Länge: 4348 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe