3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.10.2022 / Inland / Seite 2

»Für sie gibt es nicht nur Freund oder Feind«

Alles »Putins Spione«: Wer aus Russland vor Kriegsdienst flieht, hat es in der BRD nicht leicht. Ein Gespräch mit Rudi Friedrich

Jan Greve

Nach der angekündigten Teilmobilmachung in Russland wird hierzulande teils diffamierend über Flüchtlinge aus dem Land berichtet. Was wissen Sie über russische Kriegsdienstverweigerer?

Es gibt vermutlich rund 150.000 Militärdienstpflichtige aus Russland, die in andere Länder geflüchtet sind. Nur ein Bruchteil von ihnen ist in der Europäischen Union angekommen. Die meisten gehen in Länder wie Kasachstan, Georgien, Armenien oder in die Türkei. Ihr Status ist dort mitunter extrem prekär. In der BRD gab es nach unserer Schätzung im ersten Halbjahr 2022 gerade einmal etwas mehr als 300 Asylanträge von militärdienstpflichtigen russischen Staatsbürgern, also im Alter von 18 bis 60 Jahren.

Wir fordern, dass Kriegsdienstverweigerer, Deserteure und Militärdienstentzieher unterstützt und aufgenommen werden. Statt dessen machen etwa die baltischen Staaten ihre Grenzen dicht, andere denken darüber nach.

Gibt es belastbare Daten darüber, wie viele Menschen aus Russland ...

Artikel-Länge: 4290 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €