3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Februar 2023, Nr. 28
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
29.09.2022 / Ausland / Seite 2

Politisch motivierte Vorwürfe

Anschläge auf Ostseepipelines: Moskau verantwortlich gemacht, Inspektion noch nicht durchführbar. EU will »schärfste mögliche Antwort«

Jörg Kronauer

Die EU will hart auf die Anschläge auf die Pipelines Nord Stream 1 und 2 reagieren. »Jede vorsätzliche Störung der aktiven europäischen Energieinfrastruktur« werde »zu der schärfsten möglichen Antwort führen«, kündigte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf Twitter an. Ratspräsident Charles Michel fügte hinzu, die Täter würden »vollständig zur Verantwortung« gezogen. Bis die EU Maßnahmen ergreift, kann freilich noch etwas Zeit vergehen. Dänemarks Verteidigungsminister Morten Bødskov teilte am Mittwoch mit, da weiterhin viel Gas aus den Lecks austrete, könne es durchaus »ein bis zwei Wochen dauern«, bis die Inspektion der Schäden möglich sei.

Unterdessen beginnt die Berliner Politik, Moskau als angebli...

Artikel-Länge: 2257 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €