3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
28.09.2022 / Inland / Seite 4

Wut in Ostdeutschland

Zehntausende bei Montagsdemonstrationen. Faschisten vielerorts führend dabei. Linke-Fraktion in Potsdam gespalten

Nick Brauns

In Ostdeutschland sind am Montag abend erneut Zehntausende gegen die Politik der Bundesregierung auf die Straße gegangen. Im Mittelpunkt der Proteste standen die stark angestiegenen Energiepreise und die Inflation in Folge des Wirtschaftskrieges gegen Russland, aber weiterhin auch die Ablehnung der Coronamaßnahmen. Nachfragen bei Innenministerien und Landespolizeidirektionen ergeben ein genaueres Bild vom Umfang der in den meisten bürgerlichen Medien höchstens am Rande erwähnten Protestbewegung. Erfahrungsgemäß handelt es sich bei den Behördenangaben um eher konservative Schätzungen am unteren Rand.

Allein in Sachsen gingen nach Angaben des Innenministeriums rund 32.000 Menschen bei 103 Versammlungen auf die Straße. Faschistische Gruppen wie die Freien Sachsen, die Identitäre Bewegung und eine sich mit dem Symbol einer Friedenstaube tarnende Freie Jugend waren vielerorts und oftmals führend dabei, wie Videoaufnahmen dieser Vereinigungen auf ihren Telegram...

Artikel-Länge: 4078 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €