3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
24.09.2022 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Der Westen müsste einen Status quo akzeptieren, der ihm nicht gefällt«

Über den Krieg in der Ukraine, die Gefahr einer direkten Konfrontation mit Russland und Chancen für eine Friedenslösung. Ein Gespräch mit Johannes Varwick

Simon Zeise

Der scheidende ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, hat in der vergangenen Woche mitgeteilt, er werde Kremlpropagandisten wie Sie vor das UN-Kriegsverbrechertribunal stellen. Wird unser nächstes Gespräch in Den Haag stattfinden?

Das hoffe ich nicht, denke es aber auch nicht. Herr Melnyk überzieht. Ich habe Verständnis für seine Lage, als Botschafter eines Landes, das angegriffen wird und insofern Opfer ist. Aber er hat die Unterscheidung zwischen Freund und Feind völlig verloren. Er sollte sich mäßigen, und das habe ich ihm auch deutlich mitgeteilt.

Hat Melnyk auf Sie gehört?

Nein. Ich lege keinen Wert auf eine Auseinandersetzung, schon gar nicht auf eine öffentliche. Aber es ist schon sehr unangenehm, wie der scheidende Botschafter sich verhält. Man kann ihn ignorieren, man kann sich aber auch Sorgen über solche Äußerungen machen. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie Menschen wie Herr Melnyk in der Ukraine mit politischen Gegnern umgehe...

Artikel-Länge: 15074 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €