25.02.2004 / Feuilleton / Seite 16

Grüne Streifen

Leise Revolution: In Berlin wurden zwei Laptops per Schwingungen des physikalischen Vakuums verbunden

Jörg Romanski

Wissenschaftliche Revolutionen sind nicht mehr das, was sie einmal waren. Eine, die die Welt womöglich stärker verändern wird als Dampfmaschine, Elektrizität oder Atomkraft, wurde bisher kaum wahrgenommen. Ein öffentlich vorgeführtes Experiment sollte das am Samstag ändern. In einem Hörsaal der TU Berlin manifestierte sich diese umwälzende Erkenntnis auf dem Gebiet der Physik wenig spektakulär als grüne Streifen. Die flimmerten in identischer Form ebenso wie gleichlautende fünfstellige Zahlen über die Displays zweier Notebooks.

Fast allen rund vierhundert Anwesenden war klar, daß sie einem geschichtsträchtigen Ereignis beiwohnten. Denn die grünen Streifen zeigten, daß die beiden Notebooks stabil über das – nach Meinung der meisten einschlägigen Wissenschaftler gar nicht existente – universale Hintergrundfeld verbunden waren.

Das ist der Knackpunkt: Zur Verbindung beider Laptops wurden keine elektromagnetischen, seismischen, akustischen, thermischen...



Artikel-Länge: 5875 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe