Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
02.07.2022 / Inland / Seite 2

»Die Gefahr ist so hoch wie selten zuvor«

Atomwaffenstaaten setzen verstärkt auf Abschreckung und »modernisieren« ihr Arsenal. Ein Gespräch mit Johannes David Oehler

Jan Greve

Mit dem Ukraine-Krieg wachse die Angst vor einem Atomkrieg, warnten in dieser Woche die Organisationen IPPNW und ICAN. Wie bedrohlich ist die Lage wirklich?

Die Gefahr ist so hoch wie selten zuvor. Der Einsatz von Atomwaffen wurde vom russischen Präsidenten Wladimir Putin implizit, aber deutlich angedroht. Es ist angebracht, diese Drohungen ernst zu nehmen. Zumal derzeit alle Atomwaffenstaaten, inklusive Staaten der »nuklearen Teilhabe« (Konzept der NATO, jW) wie Deutschland, ihre Waffensysteme »modernisieren« und die USA in ihrer aktuellen Nukleardoktrin die »Einsetzbarkeit« von Atomwaffen als Ziel formulieren.

Sie rufen von Dienstag bis Sonntag zu Aktionstagen im rheinland-pfälzischen Büchel auf. Dort lagern US-Atombomben. Wieso dienen die nicht der Sicherheit hierzulande?

Diese Massenvernichtungswaffen können Hunderttausende Menschen auf grausame Art töten und nur unter gravierender Missachtung des humanitären Völkerrechts eingesetzt werden. Die Stat...

Artikel-Länge: 4192 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €