Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.06.2022 / Ausland / Seite 2

»Sie wollen unsere Kultur zerstören«

Sahrauische Frauen leben unter marokkanischer Herrschaft in beständiger Angst. Ein Gespräch mit Leila Lili

Jörg Tiedjen

Sie sind aus der Stadt Laâyoune in den von Marokko besetzten Gebieten der Westsahara nach Tindouf ins Flüchtlingslager Aousserd gereist, um vor wenigen Tagen am IX. Kongress der Sahrauischen Frauenunion UNMS teilzunehmen. Waren Sie zum ersten Mal dort?

Ich nehme regelmäßig an den Kongressen der UNMS teil. Ich versuche stets, nach Tindouf zu kommen, wenn es eine größere Veranstaltung in den sahrauischen Flüchtlingslagern gibt. Zudem reise ich immer wieder nach Spanien und Frankreich, um über die Situation unter der marokkanischen Besatzung zu informieren und Solidaritätsgruppen zu treffen.

Wie gefährlich ist es für Aktivisten aus der besetzten Westsahara, im Ausland über die Situation aufzuklären und vor allem auch die Flüchtlingslager zu besuchen, die ja unter Verwaltung der Befreiungsfront Polisario stehen?

Es ist sehr gefährlich. Man wird bei der Ein- und Ausreise immer komplett durchsucht und ausgefragt. Die Polizei will irgend etwas Verdächtiges finden, ...

Artikel-Länge: 4205 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €