3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
22.06.2022 / Feuilleton / Seite 10

Kein Herz für Zwerge

Philipp Stölzl inszeniert Giacomo Puccinis »Turandot« an der Staatsoper Berlin

Kai Köhler

Eine riesige Figur mit Reifrock nimmt das Zentrum der Bühne ein. Bald wird sie ein Gesicht haben, es ist bewusst klischeehaft »asiatisiert«. Die Figur wird demontiert, die menschlichen Beine liegen abgeschraubt herum. Im Schlussakt hat sie dann sechs insektenähnliche Extremitäten und droht mit ihrem Totenkopf.

Unverkennbar steht die Figur für Turandot. Peking ächzt unter der Herrschaft der Prinzessin. Jeder Brautwerber muss drei Rätselfragen beantworten. Fehler bedeuten den Tod, der Henker hat reichlich zu tun. Calaf, unbekannter Sohn eines vertriebenen Königs, ist besessen von der Idee, Turandot zu besiegen. Sein Vater rät ihm vergeblich ab. Auch die Sklavin Liù, die den Vater gerettet hat und Calaf kaum verheimlicht liebt, rät ab. Die drei chinesischen Minister Ping, Pang und Pong sind des ewigen Tötens überdrüssig und raten ebenfalls ab. Aber Calaf besteht auf seinem Plan.

Tatsächlich löst er Turandots Rätsel. Die Prinzessin, die sich nie einem Mann unte...

Artikel-Länge: 5383 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €