jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.02.2004 / Titel / Seite 1

Schuldenkönig Bush

Lenin: »Imperialismus ist parasitärer oder faulender Kapitalismus«

Jürgen Elsässer

Die klügsten Propheten bekommen erst recht, nachdem ihre Denkmäler geschleift und ihre Bücher verbrannt sind. Noch nicht einmal fünfzehn Jahre sind vergangen, seit die Standbilder von Wladimir Iljitsch Lenin in den osteuropäischen Metropolen unter dem Gejohle des Mobs heruntergerissen und seine Werke aus den bundesdeutsch usurpierten DDR-Bibliotheken auf die Müllkippen geworfen wurden, da bestätigen die Nachrichten an jedem x-beliebigen Tag die Richtigkeit seiner Vorhersagen.

»Daß der Imperialismus parasitärer oder faulender Kapitalismus ist« (Lenin), wurde am Montag überdeutlich, als die US-Regierung das bisher größte Haushaltsdefizit in der Geschichte der Vereinigten Staaten einräumte. Das Weiße Haus geht für das Haushaltsjahr 2004 von einem Minus von 521 Milliarden Dollar aus, das sind noch 44 Milliarden Dollar mehr, als vergangene Woche in einer Kongreß-Studie prognostiziert (vgl. jW vom 28. Januar). Allein dieser Fehlbetrag ist fast doppelt so ho...

Artikel-Länge: 3862 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €