3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
03.06.2022 / Inland / Seite 8

»Befreiung und soziale Agenda gehen Hand in Hand«

Die Frente Polisario kämpft weiter für die Unabhängigkeit der Westsahara. Ein Gespräch mit Oubi Buchraya Bachir

Jakob Reimann

Die UNO schlug 1991 vor, den Westsahara-Konflikt durch ein Referendum über den künftigen Status des von Marokko besetzten Gebiets zu lösen. Was ist aus diesem Plan geworden?

1991 gab es die Resolution 690 des UN-Sicherheitsrates, mit der die Mission Minurso begründet und der Waffenstillstand besiegelt wurde. Marokko und die Frente Polisario einigten sich darauf, dass die von der spanischen Verwaltung 1974 durchgeführte Volkszählung als Grundlage dafür dienen sollte. Doch leider ging Marokko mit der Zeit dazu über, nicht nur Meinungsverschiedenheiten über die Identifizierung der Stimmberechtigten zu äußern, sondern das Referendum selbst abzulehnen. Rabat erkannte, dass eine Befragung der Sahrauis zur Unabhängigkeit führen würde. Seither befinden wir uns in einer Pattsituation. In den letzten 30 Jahren gab es viele Resolutionen, die Marokko auffordern, das Referendum zuzulassen, doch in seiner ablehnenden Haltung erhielt Rabat Unterstützung durch mächtige St...

Artikel-Länge: 4041 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €