Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Dienstag, 4. Oktober 2022, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
01.06.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kampftag in Belgien

Generalstreik im öffentlichen Dienst legt Land weitgehend lahm. Gewerkschaften fordern Lohnerhöhungen und geringere Arbeitsbelastung

Gerrit Hoekman

Am Dienstag stand Belgien weitgehend still. Die sozialistische Gewerkschaft ACOD hatte zum Generalstreik im öffentlichen Dienst aufgerufen, und viele Werktätige folgten dem Aufruf. Auf den Bahnhöfen, vor den Schulen und an den Toren der Gefängnisse bezogen am frühen Morgen Streikposten Stellung. Ihre Forderung: mehr Personal, weniger Arbeitsbelastung und bessere Bezahlung.

Die Folgen waren erheblich. Der Zugverkehr wurde weitgehend eingestellt. In den Provinzen Liège, Namur und Luxemburg stellte die Bahn den Betrieb sogar komplett ein – in den Stellwerken fehlte das nötige Personal. Davon war auch der internationale Fernverkehr drastisch betroffen. Der Schnellzug Thalys von Köln nach Paris fuhr nur sporadisch. Wer in die belgische Hauptstadt reisen wollte, musste einen zeitraubenden Umweg über die Niederlande und Antwerpen in Kauf nehmen.

In Belgien besitzt der Staatsbetrieb SNCB auf der Schiene das Monopol. Im März fielen 3.700 Züge aus, weil es an Persona...

Artikel-Länge: 4067 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €