Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 30. September 2022, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.06.2022 / Schwerpunkt / Seite 3

Politische Substanz bedroht

Ältestenrat von Die Linke bislang nicht neu berufen. Tätigkeitsbericht an Bundesparteitag

Am 26. März hat der Parteivorstand von Die Linke beschlossen, den Ältestenrat der Partei im Mai neu zu berufen. Vorausgegangen war dem Beschluss die Skandalisierung eines Satzes über den Charakter des Ukraine-Krieges in der Mitteilung über die Beratung des Ältestenrates vom 17. März. Ende April sollte der Vorstand über die Struktur und zukünftige Arbeitsweise des Gremiums beraten. Weder diese Beratung noch die Neuberufung haben bislang stattgefunden. Den Tätigkeitsbericht des Ältestenrates an den bevorstehenden Bundesparteitag, der jW vorliegt, hat deshalb der »alte« Ältestenrat vorgelegt. Wir dokumentieren hier nachfolgend Auszüge aus den abschließenden Schlussfolgerungen. (jW)

Die Partei war noch nie zuvor in ihrer Existenz und politischen Substanz so bedroht wie gegenwärtig. Wir müssen alles unternehmen, damit wir die Krise überwinden. Der abtretende Ältestenrat ist von der Notwendigkeit und der Exi...

Artikel-Länge: 3710 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €