3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Februar 2023, Nr. 28
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
25.05.2022 / Antifa / Seite 15

Er war ein wandelndes Lexikon

Mit Marcus Buschmüller ist der beste Kenner faschistischer Umtriebe in Bayern verstorben. Ein Nachruf

Nick Brauns

Es war der 26. September 1980, als eine Bombe auf dem Münchner Oktoberfest detonierte. 13 Menschen – darunter der Neonazi Gundolf Köhler, der den Sprengsatz in einem Müllkorb deponiert hatte – starben bei dem schwersten rechtsterroristischen Anschlag in der Geschichte der Bundesrepublik. Zu den Besuchern des Oktoberfestes hatte an diesem Tag auch der 17jährige Marcus Buschmüller gehört. Der bis heute nicht vollständig aufgeklärte Anschlag sollte ihn entscheidend prägen. Denn antifaschistisches Engagement zog sich nun als ein roter Faden durch sein Leben.

Buschmüller war in den 80er Jahren in Gruppen der autonomen Antifa aktiv, beteiligte sich an einer Hausbesetzung, dem Widerstand gegen die Startbahn West in Frankfurt am Main sowie die nukleare Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf und sympathisierte mit irischen Freiheitskämpfern. Daneben sammelte er Material über faschistische Umtriebe, über Alt- und Neonazis sowie deren Netzwerke.

Aus den überquellend...

Artikel-Länge: 3826 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €