3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.05.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Die nächste Krise

Algerien droht, nach Marokko nun auch Spanien den Gashahn zuzudrehen

Jörg Tiedjen

Gerade erst hat die spanische Regierung den Streit mit der marokkanischen Monarchie weitgehend beilegen können. Nun gibt es ein Zerwürfnis im Verhältnis zu Algerien. Vergangenen Mittwoch hatte Madrid angekündigt, seinen südlichen Nachbarn Marokko ab sofort über die Pipeline Maghreb–Europa (PME) mit Erdgas beliefern zu wollen. Daraufhin warnte noch am selben Tag der algerische Energieminister Mohammed Arkab, jegliche Gaszufuhr an Spanien werde gestoppt, sollte algerisches Gas nach Marokko weiterverkauft werden. Das würde als »Verstoß gegen vertragliche Verpflichtungen« angesehen und könne zur »Aufhebung der Verträge« führen.

In welchem Maße Algier aufgebracht ist über die Politik der Linksregierung in Madrid, scheint diese noch gar nicht begriffen zu haben. »Wir hatten sehr gute und solide Beziehungen«, hatte Algeriens Staatspräsident Abdelmadjid Tebboune am 24. April gegenüber der Presse erklärt. Aber Spaniens Premierminister Pedro Sánchez habe »alles zer...

Artikel-Länge: 3601 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €