3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Februar 2023, Nr. 28
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
30.04.2022 / Ausland / Seite 9

Wettlauf zur Eskalation

NATO-Staaten pumpen Ukraine mit Waffen voll. Interne Bedenken und endliche Arsenale. Polnischer General redet direkter Intervention das Wort

Reinhard Lauterbach, Poznan

Polen wird der Ukraine einen Teil seiner Bestände an Panzern des sowjetischen Typs »T-72« abgeben. Das bestätigte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki nach Gesprächen mit seinem britischen Kollegen Boris Johnson diese Woche gegenüber dem Fernsehsender Polsat News. Eine erste Lieferung sei bereits auf den Weg gebracht worden, sagte Morawiecki; wie das polnische Staatsradio am Freitag meldete, ging es um 200 Panzer, das entspricht etwa der Hälfte des bisherigen Bestands der polnischen Streitkräfte. Sie sollen Polen nach den Worten Johnsons durch britische Panzer des Modells »Challenger« ersetzt werden. In jedem Fall ist es der größte bisher bekanntgewordene Transfer schwerer Waffen in die Ukraine.

Polen drückt dabei nicht nur in der Frage von Waffenlieferungen aufs Tempo, sondern auch bei der politisch-militärischen Eskalation. General Stanislaw Koziej, ehemaliger Vizeverteidigungsminister, sagte in einem Interview, das am Freitag in der Gazeta Wyborcza ersc...

Artikel-Länge: 3858 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €