3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
29.04.2022 / Inland / Seite 2

»Einige in der Partei weichen Positionen auf«

Haltung zur NATO, zum Nahostkonflikt oder zum Mitregieren: Berliner Linke geht gegen eigenen Jugendverband vor. Ein Gespräch mit Ferat Kocak

Simon Zamora Martin

In der Partei Die Linke brodelt es vielerorts, so auch in Berlin. Der geschäftsführende Landesvorstand dort stellt die Finanzierung des aus seiner Sicht unbequemen Jugendverbands in Frage. Warum ist das aus Ihrer Sicht ein falsches Zeichen?

Das Vorgehen des Vorstandes ist grundlegend falsch. Damit wird das Signal gesendet, dass Ortsgruppen und Personen, die sich innerhalb der demokratischen Strukturen für andere Positionen einsetzen als der Vorstand, mundtot gemacht werden können.

Die Landesvorsitzende Katina Schubert rechtfertigt den Schritt damit, dass die Linksjugend Solid gegen Parteibeschlüsse verstoßen würde. Stimmt das?

Bei den kritisierten Beschlüssen zur Regierungsbeteiligung und dem Ukrai­ne-Krieg stimmt das nicht. Bei der Palästina-Israel-Debatte ist das etwas schwieriger. Aber in Anbetracht des immer stärker werdenden Rassism...

Artikel-Länge: 4163 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €