3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
27.04.2022 / Schwerpunkt / Seite 3

Dyarchie an der Staatsspitze

Parlamentswahl könnte zu »Cohabitation« führen. Präsident und Premier müssten dann Macht aufteilen

Raphaël Schmeller

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die französischen Parlamentswahlen am 12. und 19. Juni werden für den Präsidenten Emmanuel Macron kein Selbstläufer. Laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage wollen lediglich 24 Prozent der Franzosen für Macrons La République en Marche (LREM) stimmen, beim extrem rechten Rassemblement National (RN) von Marine Le Pen sind es 23 Prozent, bei La France Insoumise (LFI) von Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon 19 Prozent. Addiert man zum RN die Stimmen der ultrarechten Partei Reconquête von Éric Zemmour, kommt das faschistoide Lager auf 30 Prozent. Zählt man alle linken Parteien zusammen (LFI, Grüne, Sozialdemokraten, Kommunisten, Trotzkisten), erhält man 36 Prozent der Stimmen. Es gibt noch eine weitere Zahl, die Macron beunruhigen dürfte: 66 Prozent der Franzosen wünschen sich eine »Cohabitation«, das heißt eine Konstellation, bei der Staatspräsident und stärkste Fraktion im Parlament entgegengesetzten politischen Lagern a...

Artikel-Länge: 3300 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €