1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
21.01.2004 / Ansichten / Seite 3

Iran und die Menschenrechte: Kritik nur taktisches Manöver?

jW sprach mit Wolf Dieter Narr, emeritierter Professor der Politikwissenschaften

Bodo Niendel / Majid Roshan Zadeh

* Prof. Narr gründete 1971 in Berlin mit Carsten Colpe, Heinrich Albertz und Helmut Gollwitzer das Iran-Komitee

F: Wie hat sich die iranische Gesellschaft unter der Präsidentschaft des als Reformer angetretenen Mohammad Khatami entwickelt?

Mit Habermas gesprochen, existiert so etwas wie eine »neue Unübersichtlichkeit«. Im Iran gibt es ganz unterschiedliche Gruppen und Strömungen mit einer Fülle interner Auseinandersetzungen. Einige wollen einfach den westlichen Weg kopieren, wenn auch zum Teil in fundamentalistischem Gewand. Am sympathischsten sind mir jene Gruppierungen, die einerseits den originären Entwicklungsweg des Iran nicht opfern, also auch die Religion nicht einfach preisgeben wollen, aber andererseits eine Form von offenerer Gesellschaft anstreben. Eine Gesellschaft, die die Minderheiten schützt und Rechte für Frauen und Homosexuelle garantiert. Diese Gruppen stehen für einen Weg, den ich als autozentriert charakterisiere: Sie wollen s...



Artikel-Länge: 3990 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €