3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
13.04.2022 / Inland / Seite 2

»Das gibt uns deutlich mehr Spielraum«

Bayern: Landesverband der VVN-BdA wird nicht mehr in Verfassungsschutzbericht genannt. Ein Gespräch mit Harald Munding

Fabian Linder

Bayerns Innenminister Joachim Hermann, CSU, hat am Montag den Verfassungsschutzbericht 2021 vorgestellt. Die VVN-BdA Bayern ist darin nicht mehr genannt. Was bedeutet das für Ihren Landesverband?

Zunächst waren wir sehr erfreut und überrascht, dass wir nun nicht mehr als »linksextremistisch beeinflusster« Verein gelistet sind. Wir werden in der Form nicht mehr diskriminiert vom Verfassungsschutz. Das gibt uns wieder deutlich mehr Handlungsspielraum in bezug auf Kooperationspartner und Mitarbeit in öffentlich geförderten Veranstaltungen.

Dass die VVN in diesem Verfassungsschutzbericht nichts zu suchen hat, hatten wir die ganze Zeit gefordert. Leider sind Anträge von SPD und Grünen immer abgelehnt worden. Um so überraschender ist es, dass wir unter gleichen Bedingungen nicht mehr im Bericht genannt werden. Wichtig ist uns darüber hinaus ...

Artikel-Länge: 4179 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €