16.01.2004 / Titel / Seite 1

Neue Soldaten für Bush

Bundeskanzler Schröder bietet USA Hilfe bei Irak-Besatzung an

Rüdiger Göbel

Jubel bei der deutschen Industrie: Wenige Tage vor Beginn der großen Wiederaufbaumesse »Rebuild Iraq« hat Bundeskanzler Gerhard Schröder den Einsatz deutscher Soldaten zur Aufrechterhaltung der US-Besatzung am Golf in Aussicht gestellt – und damit die Verkaufschancen deutscher Unternehmen vermutlich nachhaltig verbessert. Schröder wählte den Neujahrsempfang der SPD-Bundestagsfraktion am Mittwoch abend in Berlin zur Verkündung der neuen Out-of-Area-Einsatzpläne für deutsche Soldaten. US-Präsident George W. Bush hatte tags zuvor beim Amerika-Gipfel im mexikanischen Monterrey eine Korrektur bei der Vergabepraxis für Irak-Aufträge in Aussicht gestellt. Auch Firmen aus Ländern, die seinen Feldzug im vergangenen Jahr abgelehnt hatten, sollen nun zum Zug kommen können.

Bei einem UN-Mandat der NATO könne, ja müsse die Bundeswehr humanitäre Hilfe leisten, erklärte der Kanzler den Genossen die neue deutsche Irak-Politik. Er relativierte damit sein bisheriges kat...

Artikel-Länge: 4962 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe