Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
28.03.2022 / Inland / Seite 5

Räder im Wind

Perspektive Offshoreenergie: Gewerkschaft wirbt mit Bundesregierung für Produktionsumstellung an MV-Standorten

Bernd Müller

Es sind ehrgeizige Pläne der Bundesregierung: In den nächsten Jahren sollen die Windenergieanlagen in der Nord- und Ostsee sehr stark ausgebaut werden. Für die angeschlagenen Werften in Deutschland könnten sie neue Chancen bieten. Und Deutschland müsse sie nutzen, um »Standort für den Bau von Offshoreplattformen und Spezialschiffen zu werden«, erklärte Heiko Messerschmidt, Bezirkssekretär der IG Metall Küste, am Freitag.

Die Gewerkschaft hatte am Freitag gemeinsam mit der Stiftung Offshorewindenergie auf das Gelände der insolventen MV-Werften in Rostock-Warnemünde geladen. Bei der Veranstaltung diskutierten Vertreter aus Politik, Gewerkschaft, Wirtschaft und Wissenschaft über Zukunft und Chancen der Offshorewindindustrie. Diese sei ein Schlüsselfaktor der Energiewende, erklärte Claudia Müller (Bündnis 90/Die Grünen), die in der Bundesregierung den Bereich für maritime Wirtschaft koordiniert. Und sie mit den traditionsreichen deutschen Werften zusammenzubr...

Artikel-Länge: 4098 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €