Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.03.2022 / Ausland / Seite 7

Nicht gerade diplomatisch

Israel: Emotionale Parteinahme für Ukraine überwiegt. Zustimmung und Kritik an Selenskijs Rede vor Parlament. Waffenlieferungen noch kein Thema

Knut Mellenthin

Um seine potentielle Rolle als Vermittler zwischen den Präsidenten Russlands und der Ukraine, Wladimir Putin und Wolodimir Selenskij, nicht zu gefährden, gibt sich Israels Premierminister Naftali Bennett derzeit wohlabgewogen. Sorgfältig verzichtet er auf plakative Einseitigkeit zugunsten der Ukraine und auf Beleidigungen des russischen Präsidenten, mit denen sich fast alle anderen westlichen Politiker selbst vom diplomatischen Spielbrett genommen haben. Mit dieser Haltung hat es der Chef der Partei Neue Rechte, früher ein populärer Führer der gewaltbereiten Siedlerbewegung in den besetzten Palästinensergebieten, mittlerweile schwer. Auch in der israelischen Öffentlichkeit überwiegt eine emotionale Parteinahme für die ukrainische Seite im Krieg mit Russland.

Dass die abwägende Haltung Bennetts jedoch nicht überstrapaziert werden sollte, erfuhr Selenskij am Sonntag bei seiner Videoansprache an die Knesset, das israelische Parlament. Der ukrainische Präsiden...

Artikel-Länge: 3352 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €