75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 8. August 2022, Nr. 182
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
19.02.2022 / Geschichte / Seite 15

Revolutionäre Entgleisung

Vor 80 Jahren begann in Vichy-Frankreich ein Schauprozess gegen Vertreter der Dritten Republik und der Volksfront

Stefan Ripplinger

Jedes neue Regime legitimiert sich mit einer Aburteilung des alten. Das war auch im Frankreich von Vichy so. Die erste Maßnahme seines Staatschefs, Marschall Philippe Pétain – die größte autoritäre Versuchung der Franzosen seit General Georges Boulanger (1837–1891) –, bestand darin, die Verfassung von 1875 abzuschaffen, die Losung »Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit« durch »Arbeit, Familie, Vaterland« zu ersetzen und die Dritte Republik für beendet zu erklären. Seine zweite Maßnahme war es, die Exponenten dieser Republik, insbesondere die Führer der Volksfront, einzukerkern. Obwohl seit 1940 angebahnt, begann der Prozess gegen sie erst am 19. Februar 1942. Schauplatz war ein Ort nördlich von Clermont-Ferrand – Riom.

Als Vorläufer des Prozesses von Riom darf der gegen Pierre Mendès France gelten. Dem Staatssekretär der Volksfront wurde 1940 Desertion zur Last gelegt. Doch war er nicht nur kein Deserteur, er gehörte wie die konservativen Politiker Georges ...

Artikel-Länge: 8154 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €