Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
19.02.2022 / Inland / Seite 2

Für bezahlbare Bleibe

Kampagne fordert Mietenstopp in »besonders belasteten Wohnungsmärkten«

Oliver Rast

Es ist einfach nichts zu finden. In der Wochenendausgabe der Lieblingsgazette nicht, auf Internetseiten nicht. Was? Na, Annoncen für bezahlbaren Wohnraum. Der ist knapp, kapitalistische Mangelwirtschaft halt. Ein Grund: Mieten für Bestandswohnungen zogen dem »Wohnbarometer« des Onlineportals »Immoscout 24« zufolge 2021 rasant an – bundesweit um durchschnittlich 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei Neubauwohnungen waren es sogar sieben Prozent, teilte die sozialpolitische, überparteiliche »Kampagne Mietenstopp« am Freitag auf einer Onlinepressekonferenz mit. Ein Lösungsansatz: Mieten einfrieren, jetzt und sofort. Zumindest regional gestaffelt und zeitlich begrenzt, sagte Kampagnensprecherin Monika Schmid-Balzert.

Nur, was heißt das genau? Sei der Wohnungsmarkt in einer Region oder Stadt »besonders angespannt«, solle ein genereller Mietenstopp für sechs Jahre gelten, erklärte Lukas Siebenkotten, Präsident vom Deutschen Mieterbund im...

Artikel-Länge: 2934 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €