Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
31.12.2003 / Thema / Seite 10

»Grasender Klippschliefer«

Der H. M. Versuch über den Medienmenschen. Auszug aus dem Text »Unter den Medien schweigen die Musen« von 1989/90 (Teil II und Schluß)

Peter Hacks

Das Mediengesetz Nr. eins ist das Akzeptanz-Gesetz. Das Medium muß leichter verdaulich sein als das Kunstwerk, das es vermittelt.

(2). Die obsoleten Medien ließen dem Verbraucher eine gewisse Wahl unter den Kunstwerken, die er verbrauchte.

Kunstwerke sind preisgünstig herzustellen und anzubieten und wo keine ordnende Hand den Verbrauch lenkt, ist der Wettbewerb zwischen den Kunstwerken vergleichsweise ehrlich und vergleichsweise frei.

Wenn das Theater der Deutschen in der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts mit ziemlicher Ausschließlichkeit folgenden Autoren nacheinander gehörte: Kotzebue, Iffland, Raupach, Birch-Pfeiffer, entsprach das den wirklichen Wünschen der Zuschauer. Schillers Dramen waren seit seiner christpatriotischen »Jungfrau« unglaublich beliebt – beliebt für die Dramen eines Dichters. Gegen Kotzebue freilich war er eine Größe, die man vernachlässigen konnte. An all dem war kaum viel Mache. Aber wären, was damals den Zulauf regelte...





Artikel-Länge: 15750 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €