Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2019, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
31.12.2003 / Ausland / Seite 15

Schatten über Krasnogorsk

Die Zukunft des Memorialmuseums deutscher Antifaschisten bei Moskau ist ungewiß

Peter Rau

Das diesjährige Jolkafest werden die Mitarbeiter des Memorialmuseums deutscher Antifaschisten in Krasnogorsk, der Satellitenstadt nordwestlich der russischen Hauptstadt, vermutlich weniger ausgelassen feiern als in früheren Jahren. Seit sie im Sommer vom russischen Ministerium für Kultur ohne vorherige Rücksprache und nähere Angabe von Gründen von der Absicht in Kenntnis gesetzt wurden, das Museum an seinem angestammten Standort zu schließen, liegt die Zukunft ihrer Wirkungsstätte im Ungewissen. Auch wenn inzwischen festzustehen scheint, daß die Krasnogorsker Exposition dem Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau eingegliedert werden soll, so befürchten die 30 Frauen und Männer um den langjährigen Museumsdirektor Arkadi Krupennikow doch, daß auf dem Weg ihrer insgesamt 36 000 Exponate in die Hauptstadt mehr verlorengehen könnte als nur die Selbständigkeit; vom Vorteil der in Krasnogorsk gegebenen Authentizität ganz zu schweigen.

Schließl...

Artikel-Länge: 4091 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €