jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.01.2022 / Schwerpunkt / Seite 3

Schwerer Dämpfer für Sanktionspolitik

Westen fürchtet Folgen: Ausschluss Russlands vom SWIFT-System laut Berichten vom Tisch

Jörg Kronauer

Treffen die Informationen zu, die das Handelsblatt am Montag aus nicht näher spezifizierten Regierungsquellen erhalten haben will, dann hat die Sanktionspolitik der westlichen Staaten einen ersten schweren Dämpfer abbekommen. Demnach ist der Plan, Russland im Fall einer weiteren kriegerischen Eskalation des Ukraine-Konflikts vom Zahlungsdienstleister SWIFT abzuschneiden und damit faktisch vom globalen Zahlungssystem auszuschließen, vom Tisch. In den vergangenen Tagen waren ernste Warnungen gegen die Maßnahme laut geworden – zuletzt hatte sich ihnen der designierte CDU-Vorsitzende Friedrich Merz öffentlich angeschlossen. Grund ist nicht nur, dass sich Russland seit Jahren auf einen etwaigen SWIFT-Ausschluss vorbereitet, um gewappnet zu sein. Schwerer wiegt vor allem, dass zum einen kein russisches Erdgas mehr in die EU geliefert werden würde, wenn Moskau nicht bezahlt werden kann, und ...

Artikel-Länge: 2783 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €