Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 29. Oktober 2021, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.12.2003 / Inland / Seite 6

Dort gefoltert, hier verprügelt

Heute ist der Internationale Tag der Migranten – Kanan S. aus Göttingen hat davon noch nie etwas gehört

Reimar Paul

Der 18. Dezember ist nicht nur der Geburtstag von Willy Brandt und der Todestag von Johann Gottfried von Herder, sondern auch der Internationale Tag der Migranten. Das hat die UNO-Vollversammlung vor drei Jahren so beschlossen. Heute wird UN-Generalsekretär Kofi Annan in einer Rede sagen, daß Migranten in Würde und Sicherheit leben sollen.

Vom Internationalen Tag der Migranten hat Kanan S. noch nie etwas gehört. Und in Würde und Sicherheit lebt er auch nicht. S. flüchtete vor sieben Jahren aus dem Irak nach Deutschland. In seinem Heimatland wurde er nach eigenen Angaben gefoltert, in dem ihm zugewiesenen Wohnort in Mecklenburg-Vorpommern wurde er immer wieder von Rechtsradikalen bedroht und geschlagen.

1998 stellte S. einen Antrag auf Umzug zu seinem Bruder nach Hannover. Die Behörden verweigerten dies. Einige Monate später wurde der heute 43jährige als Asylbewerber ...



Artikel-Länge: 2748 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.