Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
31.12.2021 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Tönerne Füße

Arnold Schölzel

Kriegsstimmung breitet sich im Westen imperialismusbedingt pandemisch aus. Kein Wunder, dass die weniger lesefähigen Teile des deutschen Bürgertums wie seit Reichsgründung 1871 bei Impfangeboten sich vor allem um ihr biologisches Erbgut sorgen, unter meist fürsorglicher Polizeibetreuung zu Tausenden gegen Demonstrationsverbote demonstrieren, wirre Sagen von einer Weltverschwörung unterschreiben oder die eigene Familie und sich selbst erschießen. Die Tagblätter der lesenden Minderheit machen mit, haben aber den Hauptfeind nicht in Impfdiktatoren, sondern im Osten ausgemacht. Die Parole lautet: Putin kann nichts, weiß nichts, ist nichts, lediglich Feind der Menschheit Nummer eins.

Noch hat niemand im deutschen Kommentiergewerbe Putin als »Wiedergänger Hitlers« halluziniert wie Hans Magnus Enzensberger 1991 den Iraker Saddam Hussein. Der westgermanische Dichter prophezeite: »Woran Hitler und Saddam gescheitert sind, am Endsieg, das heißt, an der Endlösung – ...

Artikel-Länge: 3928 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €