Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
29.12.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

»Japan hat schon immer getan, was die USA wollen«

Über die Situation der Bauern und Handelsverträge wie TPP. Ein Gespräch mit Toshiyuki Saito

Igor Kusar

Sie haben vor 50 Jahren angefangen, als Bauer zu arbeiten. Damals gab es noch über sieben Millionen Berufstätige in der Landwirtschaft, heute ist es nur noch ein Viertel davon. Zwei Drittel der Beschäftigten sind über 65 Jahre alt. Mehr als 90 Prozent der Bauernhöfe sind Familienbetriebe. Wie steht es um die japanische Landwirtschaft?

Schlecht. Und die Zukunft sieht nicht besser aus. Japans Selbstversorgungsgrad für Lebensmittel liegt, gemessen an Kalorien, bei 37 Prozent. Dies alles ist eine Folge der Deregulierungen, die in den 1960er Jahren einsetzten. Vor kurzem hat die liberaldemokratische Regierung den Reisbauern sogar die Subventionen gestrichen. Und wegen der Coronapandemie ist der Reiskonsum nochmals gesunken und mit ihm die Preise. Die Lage der Reisbauern ist katastrophal, sie machen nur noch Verluste.

Die japanische Landwirtschaft war lange durch Zölle geschützt. Statt von hohen Subventionen profitierten die japanischen Bauern von hohen Preisen f...

Artikel-Länge: 3422 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €