jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.12.2021 / Ausland / Seite 7

Wacklige Koalition

Jahresrückblick 2021. Heute: Israel. Neue Regierung unter Premier Bennett hält sich trotz erheblicher interner Widersprüche

Knut Mellenthin

Seit dem 13. Juni hat Israel zum ersten Mal seit langer Zeit eine Regierung, die nicht von Benjamin Netanjahu, dem Chef der rechten Likud-Partei, geführt wird. Um dieses Ergebnis zu erreichen, hatten sich nach der vierten Wahl innerhalb von zwei Jahren, die am 23. März stattfand, acht der 13 im Parlament vertretenen Parteien zusammengetan. Ihr Bündnis reicht von der linken Meretz-Partei bis zu den nationalistischen Parteien Jamina (Die Rechte), Jisrael Beitenu (Unsere Heimat Israel) und Tikwa Chadascha (Neue Hoffnung). Mit der Ra’am gehört der Regierungskoalition zum ersten Mal in der Geschichte des zionistischen Staates eine ausschließlich arabische Partei an.

Der Führer der mit 17 Abgeordneten stärksten Partei des Bündnisses, Jair Lapid von Jesch Atid (Es gibt eine Zukunft), hat dem Jamina-Chef Naftali Bennett, dessen Partei in der Knesset nur mit sieben Abgeordneten vertreten ist, bei der Regierungsbildung aus taktischen Gründen den Vortritt gelassen. B...

Artikel-Länge: 6865 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €