Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
27.12.2021 / Ausland / Seite 6

Unbequemer Versöhner

Südafrika: Seine Rolle in der Kirche nutzte Desmond Tutu für einen unnachgiebigen Kampf gegen die Apartheid

Christian Selz, Kapstadt

Desmond Tutu war bekannt für seinen Schalk, dafür, immer auch lachen zu können. Doch hinter der oft fröhlichen Fassade des südafrikanischen Kirchenmannes und Friedensnobelpreisträgers zeigte sich ein unnachgiebiger Kämpfer für Gerechtigkeit. Jahrzehntelang legte sich Tutu immer wieder mit dem Apartheidregime an. Als die Tyrannei schließlich überwunden war, kritisierte er fast ebenso bissig die Verfehlungen des seitdem in Südafrika regierenden African National Congress (ANC). Oberstes Ziel des Geistlichen, der es nie allen recht machen wollte, war dabei aber stets Versöhnung. Am Sonntag verstarb Desmond Tutu im Alter von 90 Jahren in Kapstadt.

Tutus lebenslanger Drang nach Ausgleich hat seine messerscharfen und unverblümten Analysen nie vernebelt. Nachdem Ronald Reagan 1981 US-Präsident geworden war, charakterisierte Tutu ihn kurz und knapp als »einen Rassisten, pur und einfach«, in dessen Regierung sah er ein »vollkommenes Desaster für uns Schwarze«. Reaga...

Artikel-Länge: 4356 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €