Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
21.12.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Pandemievertrag als Ablenkungsmanöver

Unter Dach von WHO werden neue Vorschriften für zukünftige Gesundheitskrisen erarbeitet

Franziska Lindner

Am 1. Dezember haben die 193 Mitgliedstaaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen globalen Prozess beschlossen, um die Prävention, Bereitschaft und Reaktion auf künftige Pandemien zu stärken. Dazu soll die Aushandlung und Ausarbeitung eines Übereinkommens, einer Vereinbarung oder eines anderen internationalen Instruments eingeleitet werden, wie es bei der Onlinesondersitzung der Weltgesundheitsversammlung (WHA), des höchsten Entscheidungsgremiums der WHO, hieß.

Unter anderem Deutschland und die Europäische Union unterstützten von Beginn an Überlegungen zu einem solchen Pandemievertrag, der darauf abzielen soll, die Welt vor künftigen Gesundheitskrisen in Verbindung mit Infektionskrankheiten zu schützen. Damit wird das folgenreiche Versagen der Staatengemeinschaft und die besondere Verantwortung der reichen Industrienationen darin, solidarisch und gemeinsam zu handeln, lediglich auf das Fehlen...

Artikel-Länge: 2823 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.