jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
17.12.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

USA sanktionieren Litauen

Westliche Belaruspolitik richtet Kollateralschäden im eigenen Lager an. Auswirkungen auf Transithandel in der Region

Reinhard Lauterbach

Das neue Sanktionspaket von USA und EU gegen Belarus hat erste Opfer gefordert. Allerdings unerwartete: In Litauen traten Außenminister Gabrielius Landsbergis und Verkehrsminister Marius Skuodis zurück, desgleichen der Chef der staatlichen Eisenbahn des Landes. Der Grund: die Bahn hatte gewagt, trotz der am 8. Dezember in Kraft getretenen Sanktionen weiter einen bestehenden Vertrag mit dem belarussischen Kaliförderer Belaruskali zu erfüllen und dessen Ware im Transit zum Ostseehafen Klaipeda zu befördern. Die beiden Minister begründeten ihren Rücktritt mit dem »Ansehensverlust«, der Litauen daraus erwachsen sei, dass in dem Land die westlichen Sanktionen unterlaufen würden. Schließlich war Litauen von US-Seite erst kürzlich als »Leuchtturm der Demokratie« gepriesen und mit weiteren US-Waffenlieferungen belohnt worden. Die Bahnverwaltung dagegen argumentierte, die belarussische Seite habe den Kalitransport bereits im November bis in den Januar vorausbezahl...

Artikel-Länge: 4231 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €