Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.12.2021 / Inland / Seite 1

Die Ärmsten bekommen nichts

Bericht des Paritätischen: Zahl der Betroffenen steigt, bei Hilfsprogrammen sind sie außen vor

Alexander Reich

Die Verarmung sei im »Pandemiejahr 2020« weiter vorangeschritten, erklärte Ulrich Schneider am Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung des jährlichen »Armutsberichts« seines Paritätischen Gesamtverbandes. Nach den nun vorliegenden Zahlen des Mikrozensus, der kleinen Volkszählung durch die Statistikämter, müssten »16,1 Prozent der Bevölkerung, das entspricht 13,4 Millionen Menschen, in diesem Lande zu den Armen gerechnet werden«. Vorläufiger Höhepunkt eines »stetigen Aufwärtstrends« seit 2006.

Für rund vier Fünftel der Bevölkerung sei das Krisenjahr mit »überhaupt keinen finanziellen Einbußen« verbunden gewesen, heißt es in dem Bericht. Das verbleibend...

Artikel-Länge: 2069 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €