Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
16.12.2021 / Medien / Seite 15

Pandemie von rechts

Corona vor allem emotional angreifen: Studie zur Nutzung sozialer Medien durch Parteien wie die AfD

Claudia Wrobel

Rechte kommen mittlerweile in sogenannten etablierten Medien ganz selbstverständlich zu Wort: Vertreter der AfD sitzen in Talkshows und Podiumsdiskussionen, sie werden für Interviews im Radio angefragt, sie äußern sich zur besten Sendezeit. Aber wichtiger als diese Form der medialen Normalisierung war schon immer die eigene Inszenierung in sozialen Medien. Eine am 1. Dezember veröffentlichte Studie des Mercator-Forums Migration und Demokratie (Midem) der TU Dresden hat deshalb auf den offiziellen Facebook-Kanälen rechter Parteien in Europa untersucht, wie diese die Coronapandemie und die Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung dargestellt haben. Ein Ergebnis der Untersuchung: Zwar sprechen Rechte über die Themen Corona und Pandemie gar nicht häufiger, als andere Parteien dies tun, aber sie tun dies in gänzlich anderer Art und Weise.

»Über ihre offiziellen Facebook-Accounts können rechtspopulistische Parteien ungefiltert politische Botschaften senden – auch zur Coron...

Artikel-Länge: 4121 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €