Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
10.12.2003 / Ausland / Seite 7

Die Spur führt direkt ins Pentagon

Neokonservative Kreise in den USA besorgten sich »alarmierende Informationen« aus Irak

Rainer Rupp

In den letzten Tagen machten insbesondere in britischen Medien Berichte über einen irakischen Offizier die Runde, der die Quelle für die »Information« des britischen Geheimdienstes gewesen sein soll, wonach Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen in 45 Minuten einsatzbereit gewesen wären. Diese Behauptung war später ungeprüft von der Blair-Regierung gegenüber dem Parlament als wichtigster Kriegsgrund angegeben worden. »Ich bin es gewesen«, brüstete sich der 40jährige ehemalige Oberstleutnant der irakischen Streitkräfte Al Dabbagh in einem Interview mit dem Sunday Telegraph. Nach Aussage des Direktors der britischen Aufklärung, MI6-Chef Richard Dearlove, stammte die 45 -Minuten-Behauptung nur aus einer einzigen, aber »glaubwürdigen« Quelle innerhalb der irakischen Truppen. Inoffiziell hatten b...

Artikel-Länge: 2506 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €