Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
10.12.2003 / Thema / Seite 10

Nobel-Packungen

Wechselvolle Geschichten internationaler Friedenspreisträger

Rainer Werning
* »Die Nobel-Stiftung widmet sich dem Engagement für Frieden«, heißt es im Testament des 1833 in Stockholm geborenen Alfred Bernhard Nobel, »und ehrt Personen beziehungsweise Organisationen, die der Menschheit den größten Nutzen gebracht haben.« Welch eine Karriere – mit Kriegsmitteln Geld scheffeln und satte Gewinne aus dem Verkauf hochexplosiven Sprengstoffs ausgerechnet für den Frieden aufwenden! Dabei hatte sich Alfred Nobel als Jugendlicher nur für englische Literatur und die Poesie begeistert. Anstatt sich wohlbehütetet den Musen zu widmen, mußte er sich auf Drängen seines Vaters Immanuel mit dem Studium handfester Wissenschaft – Chemie und Physik – befassen.


Langsam entwickelte Alfred Nobel auch in diesen Disziplinen Talent. Neugier, Beharrlichkeit und wissenschaftlicher Spürsinn krönten sein Experiment, Nitroglyzerin in einen festen, zu Stäben formbaren Zündstoff zu verwandeln. Das so entwickelte Produkt ließ er 1867 unter dem Namen »Dynamit« ...

Artikel-Länge: 16818 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €