Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.12.2021 / Feuilleton / Seite 11

Wie könnt ihr hier sitzen?

Die Revolution wartet nicht: Eine Graphic Novel über Frantz Fanon

Patrick Hönig

Frantz Fanon darf in einer informierten Debatte über Rassismus und antikolonialen Widerstand nicht fehlen. Er setzte sich nie mit der Kalaschnikow in Szene, unterstützte aber den bewaffneten Kampf mit Wort und Tat. Dazu wäre es vielleicht nie gekommen, hätte er die akademische Laufbahn eingeschlagen, für die er alle Voraussetzungen mitbrachte. Der junge Arzt von der Insel Martinique war vielseitig interessiert, blitzgescheit und begeisterungsfähig, doch statt nach Paris ging er mit seiner Frau Josie nach Algerien und nahm eine Stelle im psychiatrischen Krankenhaus von Blida an. Als der antikoloniale Befreiungskampf des algerischen Volkes gegen Frankreich an Härte zunahm, quittierte er den Dienst, schloss sich der Nationalen Befreiungsfront an und ging ins Exil nach Tunesien. Dort trieb er die Revolution voran und stieg zu einem Wortführer der panafrikanischen Bewegung auf.

Im August 1961 trafen sich Jean-Paul Sartre, ­Simone de Beauvoir und ­Claude ­Lanzma...

Artikel-Länge: 6292 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.