Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.12.2021 / Inland / Seite 8

»Veränderungen werden nicht vom Senat erbettelt«

Berlin: Bündnis kämpft gegen Zwangsräumung einer 71jährigen und Privateigentum an Wohnungen. Ein Gespräch mit Tim Riedel

Felix Schlosser

Ihr Bündnis kämpft seit 2012 gegen Zwangsräumungen. In Berlin-Reinickendorf steht aktuell die nächste an. Wer ist betroffen?

Die Zwei-Zimmer-Wohnung einer 71jährigen Mieterin sollte an diesem Freitag geräumt werden. Das wurde aber zum Glück jetzt zwei Tage vorher abgesagt. Der Vermieter hatte Eigenbedarf für seine Tochter angemeldet, was ihm vor Gericht zugesprochen wurde. Die mit uns befreundete Gruppe »Eigenbedarf kennt keine Kündigung« sagt da immer: Wir als Mieter haben Eigenbedarf. Wir sehen nicht ein, dass Leute kraft ihres Eigentumstitels andere Leute auf die Straße setzen können. Wir sind prinzipiell gegen das Privateigentum an Wohnungen.

Verbuchen Sie die Absage als Ihren Erfolg?

Das kann man noch nicht genau sagen, aber öffentlicher Druck hat schon öfter zu Erfolgen geführt. Die Zwangsräumung wurde am Mittwoch scheinbar abgesagt, aber es ist unklar, ob das Bezirksamt eine Alternativwohnung anbietet oder das Unternehmen etwas gefunden hat. Der betro...

Artikel-Länge: 3966 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €