Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.12.2021 / Antifa / Seite 15

Résistance gegen Kandidaten

Frankreich: Faschistenduo Le Pen und Zemmour konkurriert bei Präsidentschaftswahl. Jugendbewegungen organisieren breiten Widerstand

Hansgeorg Hermann, Paris

Mut gehört schon dazu, sich in eine riesige Halle mit mehr als zehntausend brüllenden Fanatikern und Helfern des neuen Stars der französischen Faschoszene, Éric Zemmour, zu wagen. Eine kleine Gruppe der Organisation »SOS Racisme – touche pas à mon pote« (Lass meinen Kumpel in Ruhe) hatte das am Sonntag in Paris geschafft. Sie wagte es sogar, mitten in dieser Masse aufgewiegelter Anhänger gegen den Rassisten, Hetzer und Frauenverächter aufzustehen und lauthals zu protestieren. Ganz alleine waren sie nicht – draußen gingen in der Stadt mehr als 2.000 Menschen auf die Straßen, die dem wachsenden rechten politischen Lager mit dem Schrei der Französischen Revolution von 1789 und der Pariser Kommune (März bis Mai 1871) begegneten: Liberté, égalité, fraternité.

Die im Februar 1871 von den Kommunarden Jules Vallès und Pierre Denis gegründete Zeitung Cri du peuple gibt es zwar längst nicht mehr. Der Aufschrei selbst allerdings ist auch 150 Jahre später nicht verhal...

Artikel-Länge: 4181 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €