Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.12.2021 / Ausland / Seite 6

Klassenkämpferisch weiter

Belgische Marxisten der PTB/PPVDA wählen neuen Vorsitzenden

Gerrit Hoekman

Die belgische Partei der Arbeit (PTB/PVDA) hat einen neuen Vorsitzenden. Auf dem alle fünf Jahre stattfindenden Parteikongress am Sonntag wählten die 883 Delegierten Raoul Hedebouw mit 94,1 Prozent zum Nachfolger von Peter Mertens, der das Amt nach 13 Jahren weitergeben will. In seiner Antrittsrede zeichnete Hedebouw den zukünftigen Weg der belgischen Marxisten vor.

»Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger bilden zusammen eine Faust. Bei uns gibt es keinen Kampf um Pöstchen, bei uns gibt es Klassenkampf«, beschwor der neue Vorsitzende die Einheit der Partei. Wie bitte, Klassenkampf? Bei dem Wort zucken vermutlich nicht nur bürgerliche Politiker und Wirtschaftskapitäne zusammen, sondern auch die meisten sich sozialistisch nennenden Parteien, die ihr Heil in der sogenannten politischen Mitte suchen.

Anders die PTB/PVDA. Sie hat mit ihrer klassenkämpferischen Rhetorik bei den letzten Wahlen in Belgien das beste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahr...

Artikel-Länge: 2979 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €