jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
04.12.2021 / Inland / Seite 4

Angehörige haben das Wort

Hessen: Hinterbliebene sagen in Untersuchungsausschuss zum rassistischen Attentat in Hanau aus. Hoffnung auf Aufklärung und Gerechtigkeit

Dilan Karacadag, Wiesbaden

Auf der sechsten Sitzung des Untersuchungsausschusses zum rassistischen Anschlag vom 19. Februar 2020 in Hanau, bei dem neun Menschen starben, wurden am Freitag im Hessischen Landtag erstmals Angehörige der Opfer als Zeugen angehört. Zwar wurden auch Innenminister Peter Beuth (CDU), Experten und der polizeiliche Einsatzleiter geladen. Doch zuerst kamen die Hinterbliebenen zu Wort. »Das ist für uns sehr wichtig, denn wir können das jetzt hautnah wiedergeben, was wir erlebt haben, wie der Umgang war und was in der Zwischenzeit passiert oder aufgearbeitete worden ist«, erklärte Abdullah Unvar, Cousin des ermordeten Ferhat Unvar, am Freitag gegenüber jW.

Zu Beginn der Sitzung am Freitag sprach als erste Zeugin Vaska Zladeva, Cousine des getöteten Kaloyan Velkov. Sie wollte wissen, warum Vekkov erst 25 Minuten nach Eintreffen der Polizei aufgefunden wurde, und beklagte, dass einige Polizisten es gar nicht wahrgenommen hatten, als sie nach ihrem Cousin gefragt ...

Artikel-Länge: 3386 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €