jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.12.2021 / Ausland / Seite 7

Abgesägt und rausgeworfen

Jugend wird vergrault: Sozialistische Partei in den Niederlanden zerlegt sich selbst. Geschasste organisieren sich neu

Gerrit Hoekman

Mit dem Rauswurf von 33 verdienten Mitgliedern, die mit dem Marxismus liebäugeln, hat die niederländische Sozialistische Partei (SP) eine Lawine losgetreten – die innerparteilichen Folgen sind kaum absehbar. Anfang der Woche sind drei junge Vorstandsmitglieder der Partei in Amsterdam zurückgetreten: »In der SP herrscht ein sektiererischer Geist, der Kritik verbannen will«, begründeten sie ihren Schritt.

Kritik unerwünscht

Alle drei sind Mitglied der Jugendorganisation Rood, von der sich die SP-Führung bereits im Juni offiziell getrennt hatte, weil sie ihr zu links und aufmüpfig war. Die Jungpolitiker aus Amsterdam sind erbost darüber, dass die Partei auf ihrem Kongress am 11. Dezember anscheinend keine Anträge und Redner von Ortsverbänden zulassen will. »Jede Möglichkeit, Kritik intern überhaupt zu berücksichtigen, muss ausgeschlossen werden«, werfen sie der Parteispitze laut der Tageszeitung Het Parool vom Dienstag vor.

In der viertgrößten Stadt Utrecht ist...

Artikel-Länge: 4233 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €