Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.11.2021 / Ausland / Seite 7

Zuversicht in Dhaka

Bangladesch: UNHCR wird in Rohingya-Lager aktiv. Hilfsorganisationen sind skeptisch

Thomas Berger

Zwischen den Vereinten Nationen und Bangladesch zeichnet sich eine Zusammenarbeit bei der Unterbringung von 100.000 geflüchteten Rohingya in einem neuen Lager auf der Insel Bhasan Char ab. Bangladeschs Außenminister Abul Kalam Abdul Momen gab sich am Sonnabend zuversichtlich und drückte seine Hoffnung aus, dass Myanmar die Flüchtlinge in naher Zukunft wieder aufnehmen werde, wie Dhaka Tribune online meldete.

Es dauerte knapp ein Jahr, nachdem das neue Lager im Osten Bangladeschs eröffnet worden war, bis die UNO Mitarbeit und Hilfe zusagte. Hilfsorganisationen äußern allerdings Kritik. Am 9. Oktober hatten die Vertretung des Flüchtlingshilfswerks UNHCR im Land und Spitzenvertreter des Katastrophenschutzministeriums eine Absichtserklärung unterzeichnet. Anfang November erfolgten zwei Besuche auf der Insel, um den Hilfsbedarf zu ermitteln. Laut aktuellen Angaben sind seit Dezember 2020, als die ersten 1.600 Rohingya dort ei...

Artikel-Länge: 2890 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €