jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
17.11.2021 / Ausland / Seite 7

Erinnerung unerwünscht

Griechenland: Rechte Regierung erschwert Gedenken an Studentenaufstand von 1973

Hansgeorg Hermann

Mit einem großen »Antiimperialistischen Marsch« zur schwer abgesicherten Botschaft der USA im Zentrum der Landeshauptstadt erinnern an diesem Mittwoch die Studenten der griechischen Universitäten an den Aufstand am Athener Polytechnion gegen die Militärdiktatur. Die Junta, die Griechenland von 1967 bis 1974 mit ausdrücklicher Duldung der USA und der NATO beherrschte, schlug die Revolte am 17. November 1973 blutig nieder, eine genaue Zahl der Todesopfer ist bis heute nicht bekannt. Die rechte Regierung des gegenwärtigen Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis, in der als Minister auch zwei ehemalige Anführer faschistischer Bewegungen sitzen, ließ bereits am Montag die Gebäude der Universität weiträumig absperren und stellte 6.000 Polizisten bereit.

Die Regierung Mitsotakis schüre zum 48. Jahrestag des Aufstands ein »Klima der Angst und des Terrorismus«, beklagten am Dienstag Studentenorganisationen und Sprecher linker außerparlamentarischer politischer Bewe...

Artikel-Länge: 4069 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €