Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.11.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Unrechtmäßige Marktmacht

Kartellrechtsverstoß: Gericht der Europäischen Union bestätigt Milliardenstrafe gegen Google-Mutterkonzern Alphabet

Kristian Stemmler

Beim Kampf gegen die organisierte Kriminalität versuchen Behörden bisweilen, die Drahtzieher da zu packen, wo es am meisten weh tut – beim Geldbeutel. Eine solche Agenda scheint auch hinter dem Vorgehen der EU-Kommission gegen die Datenkrake Google und deren US-Mutterkonzern Alphabet zu stecken. Seit 2020 wurden drei separate kartellrechtliche Ermittlungen gegen Google wegen Verstoßes gegen das EU-Wettbewerbsrecht eingeleitet, die bisher zu einer Gesamtstrafe von rund 8,2 Milliarden Euro geführt haben. Selbst für den Internetriesen keine Peanuts, ist das doch fast die Hälfte des Gewinns von 18,94 Milliarden Dollar, den Alphabet für das dritte Quartal 2021 ausgewiesen hatte.

In einem der drei Verfahren, bei dem es um den Preisvergleichsdienst ­Google Shopping geht, hat das Gericht der Europäischen Union (EuG) jetzt die Kartellbuße von 2,42 Milliarden Euro bestätigt, wie die Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch berichtete. Gegen das Urteil kann Google noch Ei...

Artikel-Länge: 3995 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €