Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
03.11.2021 / Inland / Seite 4

Hilfen für Terroropfer

Bundesbeauftragter legt Abschlussbericht vor. Behördenkritik Überlebender aufgegriffen

Nick Brauns

Rund fünfeinhalb Millionen Euro an Härteleistungen haben die Opfer und Hinterbliebenen von islamistisch und faschistisch motivierten Terroranschlägen in Deutschland in den letzten vier Jahren erhalten. Das berichtete der Beauftragte der Bundesregierung für die Anliegen der Opfer terroristischer Gewalt, Edgar Franke, am Dienstag bei der Vorstellung seines Abschlussberichts in Berlin. Geld könne das Leid der Betroffenen niemals lindern, erklärte Franke, »aber es kann helfen, – zumindest kurzfristig – finanzielle Sorgen zu lindern«. Im Umgang mit den Opfern sei man auf dem richtigen Weg, erklärte der SPD-Politiker. Der Staat habe eine besondere Verantwortung für diese Menschen, »die stellvertretend für eine offene Gesellschaft angegriffen« worden seien.

Franke unterstützte die Opfer und Hinterbliebenen des islamistisch motivierten Lkw-Anschlages eines IS-Anhängers auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016, des ebenso antisemitisch ...

Artikel-Länge: 3999 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €