Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.11.2003 / Ansichten / Seite 3

Mäßige Lohnerhöhung gefordert: Kein Ausgleich für Sozialabbau?

jW sprach mit Armin Schild, Bereichsleiter Tarifpolitik beim Vorstand der IG Metall

Daniel Behruzi

F: Der IG-Metall-Vorstand hat für die Tarifrunde 2004 die Forderung nach einer Lohnerhöhung von bis zu vier Prozent vorgeschlagen. Das ist deutlich weniger als 2002. Wie kommt das?

Die ökonomischen und auch die politischen Daten haben sich verändert. Die Forderungsempfehlung ist das Ergebnis von Diskussionen, die wir mit unseren Bezirken und Verwaltungsstellen geführt haben. Einige von ihnen hätten höhere Forderungen für richtig gehalten. Andere waren explizit dafür, die Forderung unter vier Prozent anzusetzen. Im Interesse einer gemeinsamen Forderung in allen Tarifgebieten haben wir uns letztlich auf diese Zahl verständigt.

F: Sie geben den zu erwartenden verteilungsneutralen Spielraum, also Inflationsausgleich plus Produktivitätssteigerung, mit 3,3 Prozent an. Aller Erfahrung nach wird bei einer Forderung von vier Prozent das Ergebnis darunter liegen.

Wo letztlich das Ergebnis liegt, weiß man erst am Ende einer Tarifbewegung. Das hängt von den ...





Artikel-Länge: 4047 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!